Aktuelles

Im November 2018 erschien ein von Sabine Ritter (Universität Bremen) und mir bei transcript herausgegebener Sammelband zu Mittelschichten in Deutschland: Die Mitte als Kampfzone. Wertorientierungen und Abgrenzungspraktiken der Mittelschichten.

Dieser Sammelband wurde von Ulrike Winkelmann im Deutschlandfunk am 14.01.2019, »Andruck – Das Magazin für Politische Literatur«, besprochen: http://bit.ly/2AMDrIt

 

Im Januar 2019 wurde ich zum Mitglied in den Ständigen Ausschuss »Soziologie als Beruf« der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) gewählt. Ich freue mich auf diese Mitarbeit.

 

Gemeinsam mit Carola Hommerich (Hokkaido University) bereite ich derzeit die Herausgabe einer interdisziplinären und international ausgerichteten Schriftenreihe bei Nomos vor:

Die Reihe Gesellschaftsanalyse. Ungleichheit und soziale Gerechtigkeit | Social Analysis. Inequality and Social Justice widmet sich der Analyse von Strukturen und Dynamiken moderner marktorientierter Gesellschaften. Im Mittelpunkt des Interesses stehen dabei vielfältige Ausprägungen von Ungleichheit sowie Fragen sozialer Gerechtigkeit. Neben konzeptionell-theoretischen Abhandlungen schließt die Reihe empirische (quantitative, qualitative oder methodenintegrative) Studien ein, die – auf ein Land fokussiert oder ländervergleichend – beispielsweise die Genese und die Institutionen zeitgenössischer Gesellschaften beleuchten oder objektive Lage und subjektive Befindlichkeiten ihrer Mitglieder untersuchen. Diese interdisziplinär und international ausgerichtete Reihe ist offen für Monografien und Sammelbände in deutscher und englischer Sprache.

Melden Sie sich bei Interesse an einer Zusammenarbeit.